Die Tanzgarde

Die Tanzgarde der Narrenzunft Oberachern besteht seit 2001 als vereinsinterne Gruppe der Narrenzunft. Vorher waren es Mädchen des Turnvereins Oberachern, die zur Fastnacht in Oberachern auftraten.

Derzeit ist die Garde in fünf Gruppen mit mehr als fünfzig Tänzerinnen und Tänzern aufgeteilt.

In der mittleren Garde sind Mädchen und Jungen zwischen zehn und fünfzehn Jahren und in der großen Garde tanzen Jugendliche und Erwachsene ab sechzehn Jahren.

Trainiert wird ganzjährig einmal pro Woche, vor Auftritten auch öfter.

Von Groß bis Klein

Die fünf- bis neunjährigen Mädchen bilden die Sternchengarde und die Mariechengarde.

Im Jubiläumsjahr 2012 haben sich zusätzliche Tanzsportbegeisterte zur Gruppe GOLDEN GIRLS zusammen geschlossen.

Die jüngsten Tänzerinnen treten pro Fastnachtskampagne zwei- bis dreimal auf und nehmen an einem Umzug teil. Die große Garde bewältigt durchschnittlich acht Auftritte und nimmt auch an mehreren Umzügen gemeinsam mit den weiteren Gruppen der Narrenzunft Oberachern teil.

Seit 2009 hat sich die Tanzgarde auch für männliche Tänzer, die sich für den Tanzsport interessieren, geöffnet. Diese wurden in der mittleren und in der großen Garde integriert.

An Umzügen bei schlechtem Wetter nimmt die Garde, der Gesundheit und der Kostüme zuliebe, im Häs der Kelten oder Jockele oder als Zunftrat teil. Diese doppelte Ausstattung mit Kostümen hat sich bewährt.